Mittwoch, 8. Februar 2012

Ich liebe es.

Hallo,

also dieser Post wird mal ein bisschen länger... Vielleicht.

Also, ich habe gerade eben realisiert, dass die Zeit in der ich abreise schon näher ist als die Zeit als ich hier hin gekommen bin. Das hätte eigentlich klick machen müssen, als ich den Halbzeit Post gemacht habe, ist aber irgendwie nicht bis gerade.

Also, da sind es doch noch nur noch ein bisschen mehr als 4 Monate und 2 Wochen. Bum. Unglaublich, das geht unfassbar schnell gerade. Ich hätte nie gedacht, dass es einfach so schnell geht. Ich hoffe, dass es für euch auch so schnell ging, aber ich glaube irgendwie, dass es hier einfach schneller geht, weil so viel in einem Austauschjahr passiert.

Ich kann mich noch erinnern, als die Zeit nur so geschlichen ist, bevor ich losgeflogen bin. Es hat Ewigkeiten gedauert, bis ich dann nach Weimar gegangen bin. Das war schon so genial, ich freue mich schon tierisch auf Washington DC und dann die Nachbereitung in Deutschland. Wie unglaublich, dass wir jetzt alle zusammen schon so lange hier sind. Außer die Beiden, die wieder zurück sind; wenn ihr das lest, liebe Grüße, und schade, dass ihr nicht in DC dabei seid! Dann war Weimar vorbei, ich habe Nele und Tete noch einmal wiedergesehen…

Dann habe ich meine Gastfamilie, in der es mir jetzt richtig gut geht, eine Woche vor Abflug bekommen, dann ging es los.

Zum letzten Mal alle umarmen, ab in Richtung Flieger, nach Chicago, nach Minneapolis, zur Familie.
Am ersten Abend Nudeln im Restaurant gegessen.
Der erste Schultag in der noch so heißen Southwest High School.
Das erste Performance Team Training. Die erste Performance.
Das Ende vom Performance Team, 3 Wochen später Tryouts fürs Dance Team.
Angenommen und in Junior Varsity Jazz.
Dann ins Varsity Kick Team geschafft.
Unglaublich lustige Ausflüge zu Target mit Freunden. (Hat ein Polizist eine Freundin aufgefordert aufzustehen als sie sich spaßeshalber an das Bein einer anderen Freundin geklammert hat.)
Erstes Schulsemester vorbei. (GPA: 3,65, ziemlich gut soweit).
Dance Team vorbei. Tränen beim letzten Wettkampf von vielen deren letzte Saison es war.
Winter Formal Schulball im 50. Stock des höchsten Gebäudes in Minnesota. UNGLAUBLICHE AUSSICHT.Sieht man auf dem bild nicht sooooo, ist nicht von mir gemacht. Bei uns war's Nacht und die ganzen Lichter waren überall.

Es war schon eine geniale Zeit und ich freue mich schon sehr auf die zweite Hälfte, die ja streng genommen schon angefangen hat.


UND:


Kleine Karte die ich aus unserer Austauschgruppe in facebook habe. Ich fand's klasse. Und es stimmt irgendwo!
Liebste Grüße aus Minneapolis, nicht mehr lange bis wir uns wiedersehen!
Fiona

Kommentare:

  1. Ich will zu den kangaroos!!! Schräg rechts darunter!!

    AntwortenLöschen
  2. Sorry das Bild musste ich dir klauen .. so genial, aber leider so wahr :D

    AntwortenLöschen
  3. Haha Wie genial. Thanks for sharing! Sorry, bin zufällig auf deinem Blog gelandet und musste diese Karte einfach kopieren.. Lass dir mal liebe Grüße aus dem kalten Kanada da. :)
    Dani

    AntwortenLöschen